Neuer Minusrekord kündigt sich an

Die sommerliche Meereis-Bedeckung der Arktis wird in diesem Jahr höchstwahrscheinlich auf das Rekordniveau aus dem Jahr 2007 zurückgehen oder eventuell sogar noch darunter liegen. Prof. Dr. Rüdiger Gerdes, Meereis-Physiker am Alfred-Wegener-Institut sagte im Rahmen eines Arktis-Workshops in Bremen, alles deute auf ein sehr niedriges September-Minimum hin.

Weiterlesen ...

Molchanov – eine unglaubliche Geschichte

Das unter Polartouristen bekannte Expeditionsschiff «Professor Molchanov» wurde während 14 Jahren an den Besitzern vorbei für touristische Fahrten verchartert. Bei der Nachkontrolle konnte beim meteorologischen Amt nicht nachvollzogen werden wie so etwas möglich sein konnte.

Weiterlesen ...

Mit Belugas unter dem Eis tauchen

Mutige Aktion in der eiskalten Arktis. Die russische Freitaucherin Natalja Awsejenko tauchte unter der Eisdecke bei Wassertemperaturen unter dem Gefrierpunkt im Weissen Meer mit Belugas. Anlass dazu waren Dreharbeiten zum Film «Decke».

Weiterlesen ...

Beide nördlichen Seewege offen

Zwei legendäre polare Schifffahrtsrouten sind erstmals gleichzeitig offen. Satellitenbilder der ESA vom 23. August 2011 zeigen dass sowohl der Nördliche Seeweg vor Russlands Küste und die Nordwestpassage im kanadischen Inselarchipel eisfrei sind.

Weiterlesen ...

Eisbären Attacke auf Spitzbergen

Wer auf Spitzbergen in die Wildnis vordringt, muss immer mit Eisbären rechnen. Eine englische Jugendgruppe wurde am frühen Morgen des 5. August 2011 von einem Eisbären überrascht. Traurige Bilanz - vier Menschen wurden verletzt, ein 17-jähriger kam bei der Attacke ums Leben.

Weiterlesen ...

Messflüge in der Arktis

Am 6. Mai 2011 ist das Forschungsflugzeug Polar 5 des Alfred-Wegener-Instituts von einer sechswöchigen Expedition aus der hohen Arktis nach Bremerhaven zurückgekehrt. Gemeinsame Flüge mit Maschinen der europäischen und amerikanischen Weltraumagenturen (ESA und NASA) waren ein Novum in der Meereisforschung.

Weiterlesen ...

Schwarzmarkt für Eisbärenfelle blüht

Gemäss Pressemeldungen floriert der illegale Handel mit Eisbärenfellen zurzeit in Russland, obwohl die Jagd auf Eisbären nach der russischen Gesetzgebung seit 1957 verboten ist. Wie es in einem Untersuchungsbericht von Ökologen heisst, den sie mit Unterstützung des internationalen Rates für Meeressäugetiere angefertigt haben, ist das illegale Angebot an Eisbärenfellen in Russland seit 2003 stabil. 

Weiterlesen ...

Neue Eiskarten der Arktis

Ungewöhnlich exakte Daten hat die am 8. April 2010 gestartete «CryoSat-Mission» über die Dicke des Meereises in der Arktis geliefert. Erstmals liegen nun detaillierte Angaben zur Dicke der Schollen vor, für die Forscher ein entscheidendes Detail, um die Zukunft der Eisfläche am Nordpol zu berechnen.

Weiterlesen ...

Schelf-Erkundung in der Arktis

Das Forschungsschiff «Akademik Fjodorow» ist laut russischen Pressemeldungen am 23. Juni 2011 vom finnischen Seehafen Turku zu einer Polarexpedition aufgebrochen, deren Ziel es ist, den Anspruch Russlands auf den Abbau von Bodenschätzen des Kontinentalschelfs zu begründen.

Weiterlesen ...

Russische U-Boote im Genfersee

Zwei russische U-Boote werden bis zum 19. August 2011 wissenschaftliche Tauchfahrten im Genfersee unternehmen. Am 14. Mai 2011 wurden «Mir 1» und «Mir 2» der Öffentlichkeit vorgestellt. Medienvertreter und prominente Gäste waren auf dem Dampfer «Rhone» mit dabei, als die U-Boote von ihrem ersten Einsatz auftauchten.

Weiterlesen ...