Klimaerwärmung bedroht Walrosse

Nach den Eisbären bekunden nun auch in der Arktis beheimatete Walrosse Mühe mit dem Klimawandel. Diese könnten nach Einschätzung der Umweltschützer die durch die globale Klimaerwärmung anhaltende Eisschmelze kaum überleben.

Weiterlesen ...

Husky-Expedition Grönland

Exklusive 19 Tage Hundeschlittentour mit Eskimo-Jägern durch Nord-Grönland auf den Spuren der arktischen Pioniere. Erleben Sie eine faszinierende hochpolare Wildnis im Winter. Gelegenheit zu Tierbeobachtungen: Walrosse, Robben und möglicherweise treffen wir Eisbären.

Weiterlesen ...

Rasante Permafrost Schmelze

Die schmelzenden Permafrostböden beschleunigen den Klimawandel voraussichtlich stärker als bislang vermutet. Das dürfte grössere Auswirkungen auf das Klima haben als gedacht, denn die Böden enthalten Milliarden Tonnen eingeschlossenes Treibhausgas.

Weiterlesen ...

Schlechte Aussichten für Eisbären

Die Temperaturen steigen und das Packeis schmilzt – es sind immer wieder besorgniserregende Meldungen, die uns aus der Arktis erreichen. Der Lebensraum der Eisbären wird immer kleiner. Erschwerend kommt hinzu, dass die Jagd auf die weissen Bären in vielen Regionen noch immer erlaubt ist. Das muss sich ändern.

Weiterlesen ...

Mit PolarNEWS zum Nordpol

Erstmals bietet PolarNEWS zwei Expeditionen zum Nordpol an. Polarfreaks können wählen zwischen einer Flugexpedition im April oder im August einer Fahrt mit dem stärksten Eisbrecher der Welt über Franz Josef Land zum nördlichsten Punkt der Erde.

Weiterlesen ...

Erstmals Ozonloch in der Arktis

Ein internationales Wissenschaftlerteam hat enträtselt, wie im Frühjahr 2011 das erste Ozonloch über der Arktis entstand. Die umfassende Analyse des ungewöhnlich hohen Ozonabbaus im März/April wurde jetzt vorab in der Online-Ausgabe des Fachmagazins «Nature» veröffentlicht.

Weiterlesen ...

Extremer Eis-Schwund in der Arktis

In der zentralen Arktis hat der Anteil des alten, dicken Meereises deutlich abgenommen. Stattdessen ist die Eisdecke durch einjährige Schollen gebildet worden. So lautet eines der Ergebnisse, mit denen Wissenschaftler des AWI am 6. Oktober 2011 von der 26. Arktis-Expedition des Eisbrechers «Polarstern» zurückgekehrt sind.

Weiterlesen ...

Grönlandwale in der Nordwestpassage

Die Eisschmelze öffnet die Arktis. Früher war durch die vereiste Nordwestpassage für Grönlandwale kein Durchkommen. Dies hat sich nun verändert. Forscher konnten per Sender markierter Tiere beobachten, wie sie die Wasserwege im Norden Kanadas durchschwammen.

Weiterlesen ...

Tollwut in Spitzbergen

Innerhalb weniger Tage wurde in Longyearbyens nächster Umgebung mehrfach Tollwut nachgewiesen. Zunächst in Proben von einem Polarfuchs, der einen Hund gebissen hatte. Nun wurde der Erreger auch bei zwei Rentieren nachgewiesen.

Weiterlesen ...

Eisbär tötet Meteorologen

Ein Eisbär tötete einen Techniker einer Wetterstation auf Franz Joseph Land, dies berichtet die Nachrichtenagentur Interfax. Die Inselgruppe liegt nur 1.000 vom Nordpol entfernt und ist bis auf wenige Forschungsstationen unbewohnt.

Weiterlesen ...