Kalte Tiefseeströmung verzögert Klimaerwärmung

Wissenschaftler haben eine Tiefseeströmung gefunden, die mit enormer Geschwindigkeit kaltes Wasser von der Antarktis-Küste zu den Breiten des Äquators treibt. Durch diese Entdeckung kann der Einfluss der globalen Erwärmung auf die Wasserzirkulation im Weltmeer und auf das Klima auf dem Planeten im Ganzen exakter bewertet werden.

Weiterlesen ...

Wie der Himmel ein Loch bekam

Vor genau 25 Jahren haben drei britische Forscher die ersten Belege für die Existenz eines Ozonlochs in der Atmosphäre veröffentlicht. Sie berichteten erstmals von starken Ozonverlusten über ihrer Antarktisstation. Wenig später stand fest - das Loch war riesengross.

Weiterlesen ...

Walfanggegner vor Gericht

Seit dem 27. Mai 2010 steht in Japan der neuseeländische Walfanggegner der Tierschutzgruppe «Sea Shepherd» Pete Bethune vor Gericht. Der Aktivist war Anfang Januar in der Antarktis an Bord eines Begleitschiffes der japanischen Walfangflotte geklettert. Bis zur Rückkehr nach Japan blieb der 45-Jährige an Bord und wurde schliesslich festgenommen. Bethune droht bei einer Verurteilung eine Haftstrafe von bis zu 15 Jahren.

Weiterlesen ...

Vor 100 Jahren – Start zur Terra Nova Expedition

Die Terra-Nova-Expedition, offiziell die British Antarctic Expedition 1910, war eine britische Expedition unter Robert Falcon Scott. Das Hauptziel war laut Scott, «Als Erster den Südpol zu erreichen und für das Britische Empire die Ehre dieser Errungenschaft zu sichern». Ausserdem sollten wissenschaftliche Forschungen und Erkundungen entlang der Küste und im Inneren des antarktischen Festlands durchgeführt werden, darunter die Erforschung von Viktorialand und dem Transantarktischen Gebirge.

Weiterlesen ...

Expedition zu den South Sandwich Islands

Die South Sandwich Islands sind einer der faszinierendsten Schauplätze der Welt mit aktiven Vulkanen, Eis und unglaublich artenreicher Fauna. Vom 1. Januar bis 5. Februar 2011 führt eine Expedition genau zu dieser Inselgruppe östlich von South Georgia gelegen. Das Expeditionsschiff «Golden Fleece» von Jerome Poncet ist eine 19,5 Meter lange Motorsegel-Yacht und bringt Sie dorthin.

Weiterlesen ...

Navigationssystem Galileo rüstet auf

Der Netzwerk- und IT-Dienstleister British Telecom hat in der Antarktis seine erste Satelliten-Funkstation fertig gestellt. Die «Ice Station Troll» ist Bestandteil des weltweiten Kommunikations-Netzwerks, das BT für das zivile europäische Satelliten-Navigations-System Galileo einrichtet.

Weiterlesen ...

Polarstern zurück aus der Antarktis

Am Montag 17. Mai 2010 kehrte das Forschungsschiff Polarstern nach Bremerhaven zurück. Hier endete die 26. Antarktisexpedition des Forschungseisbrechers nach über sieben Monaten und mehr als 68.000 zurückgelegten Kilometern. Die Expedition war unterteilt in vier Fahrtabschnitte, an denen über 150 Wissenschaftler aus 15 Nationen teilnahmen.

Weiterlesen ...

Neue Antenne in der Antarktis

Der russische Wetterdienst Roshydromet hat gemeinsam mit der Raumfahrtbehörde Roskosmos eine neue Antenne in der Antarktis aufgestellt, die die Präzision des nationalen Navigationssystems GLONASS erhöhen soll. Die Antenne wurde im Februar 2010 in der Antarktis- Station Nowolasarewskaja installiert.

Weiterlesen ...

Erneute Kollision in der Antarktis

Die Ausmasse sind gewaltig, 80 mal 30 Kilometer misst ein Eisberg, der sich vor zwei Wochen vom Mertz-Gletscher in der Antarktis gelöst hat. Geburtshelfer für diesen Giganten war der Zusammenstoss zwischen einem andern Eisberges mit dem Mertz-Gletscher. Dabei wurde ein Teil der Gletscherzunge, der infolge natürlicher Eisbewegungen schon fast abgerissen war, endgültig abgetrennt.

Weiterlesen ...

Razzia auf Walschützer-Schiffen

Die australische Polizei hat im Hafen von Hobart zwei Schiffe der Walfanggegner von «Sea Shepherd» durchsucht. Auf der «Steve Irwin» und der «Bob Barker» wurden nach Angaben der Meeresschutzorganisation unter anderem Logbücher, Videos, Fotos, GPS-Daten und Kopien von Computerfestplatten beschlagnahmt.

Weiterlesen ...