• Grönland unterstützt Schweröl-Verbot in der Arktis

    Die Regierung in Nuuk hat bekanntgegeben, dass sie ein internationales Verbot von Schweröl in der Arktis aktiv unterstützen wird. Entsprechende Pläne hatte die Internationale Schifffahrtsorganisation IMO, die nun von der Regierung in Nuuk gutgeheissen wird. In einer Erklärung teilt die grönländische Regierung mit: "Naalakkersuisut hat sich entschlossen, aktiv an einem Verbot von Schweröl HFO in der Arktis via der UN IMO mitzuarbeiten. Das Verbot muss sowohl die Navigation wie auch den Transport von HFO in der Arktis umfassen." Verschiedene Umweltorganisationen haben den Schritt begrüsst und hoffen, dass weitere Regierungen, vor allem der Arktisanrainerstaaten folgen werden. Die Gründe für den Schritt begründet die Regierung mit dem nun vorliegenden Bericht des Ministeriums für Natur und Umwelt, welches die soziökonomischen, umwelt- und klimatechnischen Konsequenzen eines solchen Schrittes untersucht hatte. Die Regierung ist der Meinung, dass die Gefahren durch Umweltschäden höher sind als die Kosten, die durch das Verbot entstehen werden.

Wenn Eisbären fliegen

Das PolarNEWS-Filmteam geht gelegentlich getrennte Wege. Ruedi und Priska Abbühl zeigen auf ihrem Arbeitseinsatz, LX 288 nach Johannesburg, ihren Boarding Film, worin die Gemeinschaftsproduktion «Polar Route» enthalten ist. Heiner Kubny geniesst dieses Highlight auf dem Flug LX 1336 nach Moskau.

Weiterlesen ...

Mit PolarNEWS nach Franz Joseph Land

Erstmals seit fünf Jahren wird wieder eine Expeditionsreise nach Franz Joseph Land angeboten. Wie früher kommt wieder der Eisbrecher «Kapitan Dranitsyn» zum Einsatz, nachdem das bewährte Schiff in den letzten Jahren an eine Erdölfirma verchartert wurde und für touristische Fahrten nicht zur Verfügung stand.

Weiterlesen ...

Mit PolarNEWS in Spitzbergen

Mit dem Ziel Svalbard zu umrunden startete die Spitzbergen-Expedition am 28. Juni 2009 in Longyearbyen. Die aus 53 Naturliebern bestehende Truppe konnte es kaum erwarten mir dem eisverstärkten Schiff «Professor Multanovskiy» in See zu stechen.

Weiterlesen ...

Tierwelt der Antarktis

Nach dem «Reisebegleiter für die Antarktis» ist den Autoren Dr. Christine Reinke-Kunze und Dr. Klemens Pütz mit dem Buch «Tierwelt der Antarktis und Subantarktis» ein weiterer grosser «Wurf» gelungen. Das Taschenbuch ist ein unverzichtbare Begleiter für Antarktis-Besucher.

Weiterlesen ...

Aurora Australis

Während in der Arktis im Sommer die Sonne während Monaten nicht mehr untergeht, huschen in der Antarktis geisterhaft Polarlichter durch die Dunkelheit der Polarnacht. Die zarten Schleier aus grünlichem oder rötlichem Licht, die sonderbaren Farben und Muster, die sich am Himmel bewegen, sind von einer einzigartigen und faszinierenden Schönheit.

Weiterlesen ...

Walfleisch zu giftig zum Verzehr

Trotz heftigen internationaler Proteste werden immer noch Wale erlegt und ihr Fleisch gegessen. Umweltschützer berichten dass in der vermeintlichen Delikatesse Quecksilber, Chlorverbindungen und andere Umweltgifte stecken. Ob diese Erkenntnis dem Wale in Zukunft das Überleben sichert?

Weiterlesen ...

Grönland führt Selbstverwaltung ein

Grönland hat am Sonntag zum Nationalfeiertag die Selbstverwaltung eingeführt. Bei einer Volksabstimmung im November 2008 stimmte eine Mehrheit für eine grössere Unabhängigkeit von Dänemark. Grönländisch wurde als offizielle Landessprache festgelegt.

Weiterlesen ...

Längster Tag – Längste Nacht

Am 21. Juni um 07:45 Uhr MESZ erreicht die Sonne den nördlichen Wendekreis. Somit ist auf der Nordhalbkugel der längste Tag erreicht und im Süden die längste Nacht. Während im Norden, nördlich des Polarkreises die Sonne nicht untergeht, herrscht am Südpol stockdunkle Finsternis.

Weiterlesen ...

Gene aus dem Eis

Schon in der Vergangenheit gelang es Forschern des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung in der Helmholtz-Gemeinschaft in internationaler Zusammenarbeit, das Genom einer Meereisalge und eines Meereisbakteriums zu sequenzieren und damit wertvolle Erkenntnisse über die genetische Anpassung an die extreme Umwelt von Arktis und Antarktis zu erlangen. Nun werden sie noch einen Schritt weiter gehen und erstmals ein polares Metagenom entschlüsseln, also die Gesamtheit aller Erbanlagen, die in einer kompletten Lebensgemeinschaft im Meereis vorhanden sind.

Weiterlesen ...

Rekordverdächtige Pinguine

Sechs Monate im Jahr verbringt der Goldschopfpinguin im Wasser, ohne an Land zu gehen. Mit Hilfe von Peilsendern haben Forscher herausgefunden, dass dabei bis zu 11.700 km zurückgelegt werden.

Weiterlesen ...